Strände auf Fuerteventura

Keine andere Kanarische Insel hat so viele, so traumhafte Strände zu bieten wie Fuerteventura. Scheinbar ohne Grenze liegen die Sandstrände an den Küsten. Strandliebhaber und Surfer sind hier genau richtig.

Feiner heller Sand am blauen Meer, ruhige Plätze, Beachlife, Strandbars, kleine Buchten, seichte Lagunen, wildromantische Küstenabschnitte, hohe Dünen, Surferstrände, schwarze Lavastrände, Badebuchten ideal für Kinder: die Strände auf Fuerteventura offerieren eine fantastische Auswahl.

Zu den bekanntesten gehören die Playas de Sotavento auf der Halbinsel Jandia. Über 20km lang sind sie und sie sind perfekt für Familien, Ruhesuchende, Surfer und Strandläufer. Sogar ein Surf World Cup wird hier jährlich ausgetragen, die weltbesten Surfer zeigen ihre Kunst.

Die Playas de Corralejo begeistern mit ihren hohen Sanddünen, den Wanderdünen El Jable. Mittlerweile stehen sie unter Schutz, zu ihren Füßen erstrecken sich die wunderschönen weißen Sandstrände des Urlaubsortes Corralejo im Norden von Fuerteventura - ideal für Surfer und Wasserratten gleichermaßen.

Das Strandparadies im Inselsüden heißt Jandia Playa. Die Playa del Matorral lädt eine zu tollen Tagen am Strand, von Jandia Playa aus kann man die Playas de Sotavento hoch laufen über die Playa de Esquinzo bis an die Strände von Costa Calma.

Im Norden bieten die Strände von El Cotillo weniger besuchte Sandstrände und Badebuchten - herrlich entspannte Tage am Meer genießt man hier abseits des Trubels. Und wer gern surft, findet hier in El Cotillo anspruchsvolle Spots.

Auf Fuerteventura gilt es, den eigenen Lieblingsstrand zu entdecken - viel Spaß!

Comments are closed.

nach oben