Schweigeminuten für afrikanische Flüchtlinge in San Sebastian de La Gomera

La Gomera - In San Sebastian wurde den Flüchtlingen gedacht, die auf ihrer Überfahrt von der afrikanischen Küste auf die Kanarischen Inseln und an den Strapazen verstorben sind.

Um zu zeigen, dass das Schicksal der Immigranten die Menschen auf La Gomera bewegt, wurde die Schweigeversammlung am Besucherzentrum in San Sebastian abgehalten. Etwa 150 Personen nahmen an der Gedenkveranstaltung teil.

Fünf Schweigeminuten wurden gehalten, Blumen in einem Boot, einer sogenannten Patera, niedergelegt und Kerzen zum Gedenken entzündet.

Neben Vertretern der Inselregierung engagierten sich Mitarbeiter vom Spanischen Roten Kreuz und anderen Organisationen wie etwa der Sommeruniversität La Gomera.

Comments are closed.

nach oben