Mojo verde, die milde grüne Soße der Kanaren

Beliebt ist die grüne Soße der Kanarischen Inseln, die Mojo verde, in die mit Vorliebe Kartoffeln oder Brot gestippt werden. In die traditionsreiche, köstliche grüne Mojo kommen vor allem Koriander, Knoblauch und Olivenöl hinein.

Gleich mehrere Knoblauchzehen finden ihren Weg in den Mörser, in dem die Zutaten für die Mojo verde zerstoßen werde.

Unverzichtbar ist ein frisches Bund Koriander. In den moderneren Mojo-Varianten und ganz nach Geschmack kann auch Petersilie genommen werden. Grobkörniges Meersalz kommt in den Mörser und auch Kümmel kommt hinzu. Abgerundet wird das Ganze mit ein klein wenig Essig und etwas grüner Chilischote.

Dennoch ist die grüne Soße, die auf den Kanaren so geschätzt wird, recht mild.

Nachdem alle Zutaten gewissenhaft zerkleinert wurden, wird ein gutes Olivenöl hinzu gegeben.

Die Soße wird je nach Familienrezept oder je nach Geschmack oft etwas abgeändert zubereitet. Lassen Sie sich die grüne Mojo auf Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro, Lanzarote und Teneriffa schmecken.

Jedes inseltypische Rezept hat seinen eigenen Reiz. ¡Qué Provecho!

Comments are closed.

nach oben