Stürmisches Wetter führte zu Flugstreichungen

Dichter Nebel und Sturm haben die Verantwortlichen auf einigen spanischen Flughäfen wie auf Teneriffa Nord und auf Mallorca veranlasst, Flüge zu streichen und umzuleiten.

Aufgrund der starken Winde und schlechter Wetterbedingungen in einem großen Teil Spaniens kam es neben den Flugstreichungen zu zahlreichen Verspätungen.

Am Flughafen Los Rodeos im Norden von Teneriffa (TFN) wurden zwanzig Flugzeuge zum Reina Sofia Flughafen Teneriffa Süd (TFS) umgeleitet. Ein Flug musste gestrichen werden.

Die Fluggesellschaft Islas Airways hatte am gestrigen Nachmittag den interinsulare Verkehr auf den Kanaren komplett eingestellt. Nun soll der Betrieb wieder zum normalen Verkehr übergehen.

Auf ihrer Webseite empfiehlt die Aeropuertos Espanoles y Navegacion Aerea (AENA) den Passagieren, Kontakt mit ihren Fluggesellschaften aufzunehmen.

Quelle: Megawelle.com

Comments are closed.

nach oben