Fuerteventura strebt Unesco Biosphärenreservat an

Die Inselregierung hat bei der Unesco einen Antrag zur Anerkennung von Fuerteventura als Biosphärenreservat eingereicht.

Im Rahmen des Unesco Programms Der Mensch und die Biosphäre (MAB) entwickelte das Cabildo von Fuerteventura diesen Antrag in Zusammenarbeit mit der kanarischen Regierung sowie den Universitäten La Laguna und Las Palmas de Gran Canaria.

Am vergangenen Wochenende traf sich das zuständige Unesco Komitee in Paris und hat den Antrag zum Unesco Biosphärenreservat Fuerteventura offiziell entgegengenommen. Geplant ist, sowohl Teile der Insel, als auch Meeresgebiete als Biosphärenreservat auszuweisen.

Sollte die Unesco dem Antrag von Fuerteventura als Biosphärenreservat in den nächsten Monaten zustimmen, könnte später die Anerkennung eines Nationalparks Parque Nacional de Zonas Aridas de Fuerteventura das Ziel sein.

Aktuell gibt es bereits einige Naturparks auf Fuerteventura wie den Parque Natural Dunas de Corralejo, die Insel Los Lobos, das Basaltmassiv Macizo de Betancuria und den Parque Natural de Jandia.

Weitere Infos: Unesco

Comments are closed.

nach oben